Biotech-Übernahme

Evotec kauft Forschungs-Dienstleister Aptuit

02.08.2017 Für 300 Mio. US-Dollar (256 Mio. Euro) erweitert die deutsche Biotech-Firma Evotec den US-amerikanischen Forschungsdienstleister Aptuit. Es ist die zweitgrößte Übernahme der Firmengeschichte.

Anzeige

Mit der Übernahme will Evotec seine Geschäfte weiter ausbauen und seine Position als „Industrie-Partner der Wahl“ für ausgelagerte Forschung stärken. Aptuit bringt umfassende Dienste für die frühen und mittleren Phasen der Wirkstoffentwicklung ins Unternehmen ein. Die US-Firma hat etwa 750 Angestellte an Standorten in Verona, Basel und Oxford und verfügt außerdem über einen großen Kundenstamm. „Zwei wichtige Player in der Wirkstoffforschungs-Industrie zusammen zu bringen, ist ein großer Schritt nach vorn für Evotec“, sagte Evotec-CEO Dr. Werner Lanthaler.

Der Aktienkurs von Evotec befindet sich im Höhenflug: Wie das Handelsblatt berichtet, hat das Papier seit Januar 2017 rund 70 % an Wert gewonnen und seinen Wert seit Anfang des Vorjahres vervierfacht. Bereits 2016 hatte Evotec das britische Forschungsunternehmen Cyprotex für 50 Mio. Dollar gekauft und sein Geschäft außerdem durch zahlreiche Partnerschaften mit kleineren Firmen erweitert.

Weitere Details zur Übernahme finden Sie in der Mitteilung des Unternehmens (englisch).

Anzeige
Loader-Icon