Variantenvielfalt effektiv reduzieren

Faktor-1-Sensor im Wash-down-Gehäuse

04.03.2013 Turck ergänzt seine Sensorfamilie Uprox+ um eine robuste Washdown-Variante im Q80-Gehäuse. Der nichtbündige induktive Näherungsschalter erfasst alle Metalle mit demselben hohen Schaltabstand von 75 mm. Der Sensor kann sogar teil- und vollbündig eingebaut werden - seine Schaltempfindlichkeit passt er den Einbaubedingungen entsprechend automatisch an.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Einbau Teil- oder vollbündig
  • FDA-Konform
  • 80-mm-Quaderbauform
Faktor-1-Sensor im Wash-down-Gehäuse

Der Sensor hält Hochdruck-Reinigern und aggressiven Reinigungsmitteln stand Buld: Turck)

Dank dieser Flexibilität können Anwender den Q80WD in einer Vielzahl von Einbausituationen einsetzen und so ihre Variantenvielfalt effektiv reduzieren. Der Sensor steht mit vierpoligem M12-Steckverbinder und antivalentem PNP-Schaltausgang an. Die Einsatzfelder des Q80WD sind vielfältig, sie reichen von der Lückenerkennung in der Getränkedosen-Abfüllung über Schaltaufgaben an Förderanlagen im Nassbereich bis zu Outdoor-Anwendungen an Eisenbahnschienen. Er ist der einzige Sensor in der 80-mm-Quaderbauform, der die Schutzart IP68/IP69K erfüllt und damit unter anderem auch für Applikationen in der Nahrungsmittelindustrie geeignet ist. Alle Gehäusewerkstoffe sind FDA-konform und halten den branchenüblichen Hochdruck-Reinigern und aggressiven Reinigungsmitteln stand. Seine Robustheit kommt dem Sensor aber auch bei Outdoor-Applikationen zugute. Taunässe und Kondenswasser können dem vollvergossenen Näherungsschalter nicht schaden.

Hier geht‘s zur Firma.

Faktor-1-Sensor 1303pf904

Anzeige
Loader-Icon