Im Wettlauf mit der Zeit

Faprogi profitiert von einer schnellen Komplett-Etikettierlösung im Logistikbereich

Pharma
Food
Kosmetik
Chemie
Planer
Betreiber
Einkäufer
Manager

14.09.2010 Auf dem über 20000 m2 großen Werksgelände von Faprogi werden Shampoos, Pflegespülungen und Duschgels für die Marken L’Oreal, Garnier und Lascad hergestellt. Das Unternehmen produziert jährlich circa 230 Mio. Einheiten. Da ist schnelle und zuverlässige Kennzeichnungstechnik ein absolutes Muss.

Anzeige

Innerhalb von nur dreieinhalb Monaten wurde erfolgreich eine effektive sowie schnelle Löung zur Produktidentifikation und -kennzeichnung für die Logistik eingerichtet. Damit erfüllt derHersteller der kennzeichnungssyteme die Anforderungen von L’Oreal mit täglich rund 26000 gedruckten und angebrachten Etiketten in vollem Umfang. Dies ist entscheidend, da die Produktion stark ausgelastet ist und einem engen Lieferzeitplan unterliegt.

Die beste Lösung

Um den Bedingungen im Konsumgütermarkt gerecht zu werden und die Kartons einfacher nachverfolgen zu können, hat sich L’Oreal für die Einführung eines Kennzeichnungssystems mit Batch-Nummernerkennung und schlankem IT-Tracking für das Werk von Faprogi entschieden. Da hohe Anforderungen an die Druckqualität und die Produktivität bestanden, wurden Tintenstrahl- und Thermodirekt-Druckverfahren von vornherein ausgeschlossen. L’Oreal wählte die Near Edge-Thermotransfer-Drucktechnologie, durch die sehr gute Beständigkeit und Lesbarkeit der Barcodes gewährleistet werden. Mit dem ALX 720-System werden die Logistiketiketten mit variablen Daten direkt in der Verpackungslinie seitlich auf den Kartons angebracht. Damit bietet der Systemlieferant eine komplette Druck- und Spendelösung – einschließlich der benötigten Hardware, Verbrauchsmaterialien und der Softwareintegration.

Versteckte Kosten, wie sie beispiels- weise beim nachträglichen manuellen Nachbearbeiten von unzureichend markierten Kartons anfallen, können durch die neue Lösung erheblich gesenkt werden. darüber hinaus erleichtert die integrierte Software das problemlose Einbinden des Systems in die bestehende IT-Struktur von Faprogi.

Überzeugende Vorteile

das Unternehmen Faprogi hat sämtliche Fertigungslinien mit Lösungen des gleichen Herstellers aus- gestattet. Neben dem hohen Entwicklungsstandard der Technik sowie deren Zuverlässigkeit waren die Möglichkeit der Integration einer Komplettlösung in das bestehende System die wichtigsten Entscheidungsfaktoren für L’Oreal.

Die verschiedenen Expertenteams des Herstellers waren während der gesamten Projektdauer – von der Konzeption bis zur Umsetzung – intensiv beteiligt. Ihr umfassendes Prozess-Know-how und ihre technische Erfahrung in Verbindung mit effektiven Schulungen und dem Support durch die Software-Abteilung ermöglichten ein Vereinfachen und Automatisieren von wichtigen Produktionsschritten. Hierzu Florence Muh Projektingenieurin Faprogi – L‘Oreal-Gruppe: „Dank der Erfahrung und Fachkenntnis des Technikerteams konnte Faprogi von der schnellsten Installation einer Anwendung zur logistischen Nachverfolgung innerhalb von L‘Oreal profitieren: In dreieinhalb Monaten wurden 23 Komplett- Lösungen installiert.“

 

Heftausgabe: September 2010
Anzeige

Über den Autor

Bernhard Lermann , freier Fachjournalist
Loader-Icon