Schnell und flexibel

FFS-Maschine TAS 8/48

16.11.2012 Der Einsatz der aseptisch ausgeführten FFS-Maaschine TAS 8/48 von Oystar Hassia sorgt auch bei Molkerei-Unternehmen im kleineren Leistungsbereich für maximale Produktionskraft: Die kompakte FFS-Maschine verpackt unterschiedlichste Becherformen und -größen mit zahlreichen Produkten auf hygienisch reinstem Niveau.

Anzeige

Der Formatwechsel nimmt bei der FFS-Maschine nur 20 min in Anspruch (Bild: Oystar)

Möglich wird dies durch die Technologie der Dampfaseptik. Die Entkeimung erfolgt dabei per Sattdampf. Einem natürlichen Medium, frei von Schadstoffen und ohnehin in den meisten Molkereien vorhanden. Das Dampf-System ermöglicht eine Keimreduktion von >log4, was höchstens einen unsterilen Becher unter 10.000 Bechern bedeutet. Dabei beruht die entkeimende Wirkung allein auf der Einwirkung feuchter Hitze. Die Maschine produziert bis zu 12.600 Becher/h in rechteckiger, zylindrischer oder ovaler Form. Die Füllmengen reichen von 105 ml über 125 ml und 180 ml bis hin zu 400 ml. Durch den Einsatz eines Multi-Stanzwerkzeugs können sowohl Einzel-, Duo-, Quartett- sowie Sextett- und Oktett-Becher hergestellt werden.

infoDIRECT 1301pf340

Loader-Icon