Anschluss nach EN 1092 und Ansi

Flanschanschlüsse für Schrägsitzventile

17.02.2010 Die Schrägsitzventile 507 manuell betätigt, 514 mit pneumatischem Aluminium-Kolbenantrieb, 550 mit pneumatischem Edelstahl-Kolbenantrieb sowie 554 mit pneumatischem Kunststoff-Kolbenantrieb von Gemü sind mit neuen Flanschanschlüssen in den Nennweiten DN 15 bis  50 lieferbar.

Anzeige
Flanschanschlüsse für Schrägsitzventile

Bild: Gemü

Die Ventilkörper bestehen aus Edelstahl-Guss 1.4435 (entspricht 316L) gemäß FDA Vorgaben. Die realisierten Anschlussnormen sind Flansche nach EN 1092/PN25/Form B und ANSI Klasse 125/150 RF. Um flexibel und mit kurzer Lieferzeit auf die Wünsche der Anwender in den unterschiedlichsten Regionen reagieren zu können, werden die Flansche an die Grundkörper angeschweißt. Flansche werden bevorzugt im industriellen Anlagenbau verwendet. Im Vergleich zu Schweiß- und Gewindestutzen lassen sie sich leichter ein- und ausbauen. Die Ventile werden überwiegend zum Steuern und Regeln von Dampf, Wasser, sowie schwach aggressiven flüssigen Medien und Gasen eingesetzt.

Anzeige
Loader-Icon