Effizientes Neutralisieren von Prüfarzneimitteln

Folie für Verblindung von Blisterverpackungen

16.09.2011 Für die Verblindung von Blistern in der klinischen Forschung hat Schreiner MediPharm jetzt eine spezielle Folienlösung entwickelt, die die Verpackung einfach und zuverlässig neutralisiert. Klinikpersonal und Patienten können somit nicht unterscheiden, ob das zu testende Medikament oder ein Placebo verabreicht wird und werden bei den durchgeführten Tests nicht durch die äußere Erscheinung der Arzneimittelverpackung beeinflusst.

Anzeige
Folie für Verblindung von Blisterverpackungen

Folienlösung für die verblindung von Blisterverpackungen (Bild: Schreiner Medipharm)

Zur sicheren Verblindung des Blisters muss die Folie eine blickdichte Abdeckung gewährleisten. Durch das Bedrucken mit einer speziellen Farbe wird das Etikett lichtundurchlässig. Zugleich ist es dünn genug, um ein Durchdrücken der Tabletten ohne zusätzlichen Kraftaufwand zu ermöglichen. Beim Versuch des Abziehens wird die schwerablösbare Folie aufgrund der spezifischen Materialeigenschaften zerstört. Die Konstruktion der Spezialfolie ermöglicht zudem eine individuelle Verwendung. Da das Material durchgängig die gleichen Eigenschaften aufweist, ist es unabhängig von der Anordnung der einzelnen Kavitäten einsetzbar. Somit kann das Etikett auch auf andere Blister mit unterschiedlichem Format aufgeklebt werden.

Anzeige
Loader-Icon