Markt

Foster Wheeler übernimmt den Pharma-Anlagenbauer Yonkers

18.01.2013 Foster Wheeler in Baar, Schweiz, hat den US-amerikanischen Pharma- und Biotech-Anlagenbauer Yonkers Industries übernommen, der sich auf das Management der Bautätigkeit und Kommissionierung spezialisiert hat, aber auch über Engineering-Kapazitäten verfügt.

Anzeige

Mit der Übernahme von Yonkers Industries verfügt Foster Wheeler in Nordamerika nun auch über bislang nicht vorhandene Kapazitäten für das Construction Management von Pharma- und Biotech-Produktionsanlagen (Bild: Dwight Smith-Fotolia)

Somit kann Yonkers auch volle EPCM-Leistungen (Engineering, Procurement and Construction Management) erbringen. Mit Niederlassungen in Kalifornien, North Carolina und Puerto Rico beschäftigt der Anlagenbauer rund 200 Mitarbeiter. Durch die Teilnahme an einer Projekt-Service-Partnerschaft, genannt Modular Partners, kann Yonkers auch modulare Projekt-Zulieferdienste auf einer weltweiten Basis erbringen.

„Durch die Übernahme von Yonkers Industries können wir in unserem Pharma-Geschäft in Nordamerika auch das Construction Management erbringen“, sagt Kent Masters, Chief Executive Officer von Foster Wheeler. Masters fügt hinzu: „Foster Wheeler Biokinetics, unsere US-Pharma-Einheit, wird den größten Nutzen aus dieser Akquisition ziehen können – weil die Kunden-Portfolios und die geografische Abdeckung beider Unternehmen sehr gut zusammen passen. Wir glauben, dass die Projekt- und Construction-Management-Expertise von Yonkers eine perfekte Ergänzung zum Biotech-Engineering-Know-how von Biokinetics sind.“

(dw)

Anzeige
Loader-Icon