Markt

Frost & Sullivan: Polyphenolhersteller mit Sorgenfalten

08.03.2004

Anzeige

Der auf 99 Mio. US-Dollar bewertete europäische Markt für Polyphenole könnte in den kommenden Jahren erheblich an Volumen zulegen – wären da nicht die EU-Gesetzesvorlagen, die den Herstellern voraussichtlich teure klinische Tests und umfangreiche Produktdossiers bescheren. Treten diese Vorschriften in Kraft, könnte das für finanzschwache Wettbewerber das Aus bedeuten. Zu dieser Einschätzung kommt eine aktuelle Analyse der Unternehmensberatung Frost & Sullivan. Der Bericht prognostiziert ein jährliches Umsatzwachstum von durchschnittlich 4,7 %,  das entspricht einem Volumen von 132 Mio. US-Dollar im Jahr 2010. Polyphenole, traditionell als Lebensmittelfarben eingesetzt, gelten aufgrund ihrer antioxidativen Eigenschaften als Inhaltsstoffe mit erheblichem Potenzial.

Anzeige
Loader-Icon