Markt

GEA: Auftragseingang 20 % über Vorjahresquartal

29.10.2010 Der Auftragseingang des Anlagenbauers GEA ist im Vergleich zum Vorjahresquartal um 19,8 Prozent auf 1.153 Mio. Euro angestiegen und liegt für die ersten drei Quartale 2010 damit um 8,4 Prozent über der Vorjahresperiode. Für das Geschäftsjahr 2010 das Unternehmen einen weiteren Anstieg um 7 bis 10 Prozent.

Anzeige
GEA: Auftragseingang 20 % über Vorjahresquartal

„Die positiven Trends aus dem zweiten Quartal haben sich auch im dritten Quartal fortgesetzt“, sagt Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der Gea Group (Bild: GEA)

Der Umsatz wuchs im dritten Quartal gegenüber dem zweiten Quartal 2010 um 5,6 Prozent auf 1.125 Mio. EUR und um 6,0 Prozent im Vergleich zum  Vorjahresquartal. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Restrukturierungsaufwendungen stieg um 6,1 Prozent. Die um Restrukturierungsaufwendungen bereinigte EBIT-Marge betrug wie im Vorjahresquartal 8,2 Prozent, was einer Steigerung um 150 Basispunkte gegenüber dem zweiten Quartal 2010 entspricht.

„Besonders erfreulich ist auch die Verringerung unseres Working Capitals gegenüber dem Vorjahr“, erklärte Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA Group Aktiengesellschaft. „Dies hat zur Verbesserung unserer Nettoverschuldung beigetragen, die gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresstichtag um 117 Mio. EUR gesunken ist.“ Zur Entwicklung in den Märkten berichtet Oleas weiter: „Die positiven Trends aus dem zweiten Quartal haben sich auch im dritten Quartal fortgesetzt. Aus diesem Grund bestätigen wir unseren bisherigen Ausblick für das Geschäftsjahr.“

 

Anzeige
Loader-Icon