Markt

Gea TDS und De Klokslag kooperieren bei Komplettanlagen für Schnittkäsereien

27.01.2009 Die internationale Zusammenarbeit der Unternehmen Gea TDS und De Klokslag (Bolsward/Niederlande) soll eine noch effizientere Produktion von Schnittkäse ermöglichen. Ab sofort werden alle Projekte „aus einer Hand“ koordiniert. „Mit diesem rein organisatorischen Schritt kommen wir den Anforderungen unserer Kunden noch näher als bisher“, erläutert Joachim Haase, Geschäftsführer von Gea TDS, die projektbezogene Aufstellung. Die beiden

Anzeige

Die internationale Zusammenarbeit der Unternehmen Gea TDS und De Klokslag (Bolsward/Niederlande) soll eine noch effizientere Produktion von Schnittkäse ermöglichen. Ab sofort werden alle Projekte „aus einer Hand“ koordiniert. „Mit diesem rein organisatorischen Schritt kommen wir den Anforderungen unserer Kunden noch näher als bisher“, erläutert Joachim Haase, Geschäftsführer von Gea TDS, die projektbezogene Aufstellung.

Die beiden Unternehmen blicken auf langjährige, umfassende Erfahrungen in der gemeinsamen Planung und Umsetzung von Anlagen zurück. De Klokslag ist Ansprechpartner für flexible Anlagen zur Bruchabfüllung, zum Käsepressen sowie für Salzbäder und Anlagen zur weiteren Behandlung. Gea TDS ergänzt dieses Know-how um den Flüssigkeitsbereich der Milch- und Molkeverarbeitung. Dazu gehören auch Systeme für Nebenprodukte, CIP-Systeme oder Lösungen der Energieversorgung. Um die Produktion insgesamt betriebswirtschaftlich zu optimieren, bietet Gea TDS maßgeschneiderte Lösungen zur Rezeptursteuerung, zur Prozessdatenerfassung sowie zur Produktverfolgung und zum Qualitätsmanagement.

Loader-Icon