Markt

GEA übernimmt italienischen Käsemaschinen-Lieferanten

23.06.2015 GEA erweitert das Portfolio für Käseherstellung mit der Akquisition von CMT, einem italienischen Lieferanten von Maschinen und integrierten Prozesslinien für Mozzarella und Pizzakäse.

Anzeige

GEA erweitert aktuell unter anderem das Geschäft mit Maschinen zur Käseherstellung und -verarbeitung (Bild: manipulateur – Fotolia)

Neben dem regionalen EU-Markt hat CMT auch Projektreferenzen in Nord- und Südamerika. GEA beabsichtigt, das Geschäft seinem Application Center Dairy in der neugeschaffenen Business Area Solutions anzugliedern.

„Der Kauf von CMT ist ein weiteres Musterbeispiel unserer Akquisitionsstrategie, technologische Lücken durch die Übernahme kleinerer Firmen mit überdurchschnittlicher Rentabilität zu schließen, um so unser Angebot von kompletten Prozesslösungen in attraktiven Märkten wie in diesem Fall der Käseverarbeitung auszubauen“, kommentierte Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA. Vor einigen Monaten hat der Systemanbieter mit de Klokslag bereits einen Hersteller von Großanlagen für Schnittkäse übernommen. Aber auch mit anderen Akquisitionen wird die Business Area Solutions gestärkt – unter anderem mit der kürzlich abgeschlossenen Übernahme des Gebäckmaschinen-Herstellers Comas.

(su)

 

Anzeige
Loader-Icon