Markt

GEA und BASF kooperieren bei Sprühtrocknung von Pharmawirkstoffen

10.03.2010 Die Geschäftseinheit Pharma Ingredients & Services der BASF will mit GEA Niro zusammenarbeiten und in dessen Pharmaversuchsstation in Kopenhagen künftig Sprühtrocknungstests und Pilotproduktionen von pharmazeutischen Wirkstoffen durchführen.

Anzeige

Bild: GEA Group

Die Pharmaversuchsstation von GEA ist nach Unternehmensangaben eine der weltweit modernsten und vielseitigsten Anlagen für die Sprühtrocknung unter cGMP-Bedingungen.

Die Sprühtrocknung ist eine wichtige Technologie zur Verbesserung der Bioverfügbarkeit von schwer löslichen Pharmawirkstoffen. In der pharmazeutischen Produktion bietet die Sprühtrockungstechnologie neben der höheren Bioverfügbarkeit weitere Vorteile, wie zum Beispiel die kontrollierte Freisetzung von Wirkstoffen und deren Geschmacksmaskierung. Darüber hinaus können Pulver mit geringer Teilchengröße zur Inhalation oder für andere Anwendungsbereiche produziert werden. Als Anbieter von Exklusivsynthesen basierend auf organischer Chemie erweitert die BASF mit dieser Kooperation ihr Dienstleistungsspektrum für Pharmakunden um die Sprühtrocknung von Wirkstoffen und Formulierungen.

Anzeige
Loader-Icon