Markt

Gerresheimer übernimmt Verpackungshersteller Centor

28.07.2015 Gerresheimer erweitert sein Geschäft mit pharmazeutischen Primärverpackungen und übernimmt den Kunststoffverpackungs-Hersteller Centor für rund 723 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen aus Perrysburg, Ohio, USA, stellt Medikamentenverpackungen für den amerikanischen Endkundenmarkt her.

Anzeige

Mit der Übernahme von Centor erweitert Gerresheimer sein Portfolio an Medikament-Kunststoffverpackungen für den amerikanischen Markt (Bild: Gennadiy Poznyakov – Fotolia)

Mit der Übernahme des Herstellers von Verpackungen und Verschlüssen für verschreibungspflichtige Medikamente will Gerresheimer das Produktangebot von Verpackungen für injizierbare um solche für oral einzunehmende Medikamente erweitern. „Wir erwarten, dass diese Übernahme den Shareholder Value deutlich erhöhen wird“, sagte der Vorstandsvorsitzende Uwe Röhrhoff.

Den Abschluss der Übernahme erwarten die Unternehmen für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2015. Centor soll dann in den Geschäftsbereich Plastics & Devices integriert werden. Im Jahr 2016 rechnet Gerresheimer bereits mit positiven Effekten auf den bereinigten Gewinn je Aktie. Für die Jahre 2016 bis 2018 rechnet der Konzern dann mit einer durchschnittlichen jährlichen Umsatz-Wachstumsrate von 4 bis 5 %.

(su)

Anzeige
Loader-Icon