Markt

Gesetze lassen geplante Fusion von Pfizer und Allergan platzen

06.04.2016 Auf der Ziellinie gestoppt: Was sich gestern bereits anbahnte ist heute Gewissheit. Die geplante Mega-Pharma-Übernahme von Allergan durch Pfizer ist abgesagt. Dies teilte Pfizer offiziell auf seiner Homepage mit.

Anzeige
Gesetze lassen geplante Fusion von Pfizer und Allergan platzen

Die geplante Übernahme von Allergan durch Pfizer ist geplatzt. (Bild: avarand – Fotolia)

Bereits am Morgen kursierten Gerüchte um Insider-Wissen, die eine Absage kolportierten. Als Gründe für den „gegenseitig vereinbarte“ Beschluss gibt das Unternehmen – wie erwartet – die kürzlich verabschiedeten Gesetze des US-Finanzministerium an. Diese richten sich gegen die Verlegung von Firmensitzen ins Ausland nach Übernahmen.

Zusätzlich vereinbarten die Unternehmen eine Zahlung von 150 Mio. US-Dollar von Pfizer an Allergan.

Pfizers Pressemitteilung finden Sie hier.

 

Anzeige
Loader-Icon