Markt

Getec errichtet Energieversorgung für Uelzena

18.04.2012 Ab Frühjahr 2013 wird die Getec aus Magdeburg die Versorgung des niedersächsischen Nahrungsmittelverarbeiters Uelzena mit Strom, Warmwasser und Sattdampf übernehmen. Uelzena wird künftig durch zwei hocheffiziente Blockheizkraftwerke (BHKW) und eine Dampfkesselanlage versorgt, die von Getec errichtet und zum Teil auch betrieben werden.

Anzeige
Bild für Post 79901

Nach der Vertragsunterzeichnung bei Uelzena (v.l.n.r.): Uelzena-Vorstand Klaus-Peter Witt und Uelzena-Geschäftsführer Dr. Peter Fichte gemeinsam mit den Vorständen der Getec, Dr. Karl Gerhold und Volker Schulz (Bild: Getec)

Der Nahrungsmittelverarbeiter aus Uelzen hat den Energiedienstleister mit der Errichtung einer modernen Erdgas-Kesselanlage und zweier Blockheizkraftwerke, um den Standort ab Frühjahr 2013 komplett mit Strom, Warmwasser und Sattdampf für die Produktion zu versorgen. Die thermische Leistung des neuen Kraftwerkes beträgt insgesamt 23 MW, die elektrische Leistung der beiden BHKW 4,2 MW.

Getec hat diese maßgeschneiderte Energieversorgung entwickelt, die nicht nur wirtschaftlich sondern auch umweltschonend ist. Die mit Erdgas betriebene Kesselanlage, die im Contracting-Modell realisiert wird, liefert rund 29 t/h Sattdampf. Die BHKW arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung und erzeugen auf ressourcenschonende und sehr effiziente Weise Wärme und Strom. Baubeginn für dieses Projekt ist im Herbst 2012.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon