Markt

Getinge eröffnet Kompetenzzentrum in Deutschland

06.07.2005 Mit Gründung der Getinge Life Science GmbH in Rastatt eröffnet der im Sektor Infection Control tätige schwedische Konzern Getinge jetzt auch in Deutschland ein Kompetenzzentrum für die Life Science Industrie. Es soll als Bindeglied zwischen dem Kunden und den konzerninternen Herstellwerken für die fachgerechte und professionelle Projektabwicklung sorgen und die bestehenden Vertretungen in Deutschland unterstützen.

Anzeige

Mit Gründung der Getinge Life Science GmbH in Rastatt eröffnet der im Sektor Infection Control tätige schwedische Konzern Getinge jetzt auch in Deutschland ein Kompetenzzentrum für die Life Science Industrie. Es soll als Bindeglied zwischen dem Kunden und den konzerninternen Herstellwerken für die fachgerechte und professionelle Projektabwicklung sorgen und die bestehenden Vertretungen in Deutschland unterstützen. In Rastatt werden Projekte im Bereich Sterilisation, Desinfektion und Reinstmedien abgewickelt. Dazu gehören auch schlüsselfertige Systeme zur Erzeugung, Lagerung und Verteilung von Rein- und Reinstwasser sowie Reinstdampf.


Bereits im Sommer 2004 hatte der Konzern mit der Übernahme des schweizerischen Ingenieurbüros Alfa den Grundstein zum Ausbau der Verkaufs- und Projektabwicklungsaktivitäten im deutschsprachigen Europa gelegt. Das in Rheinfelden ansässige Ingenieurbüro, das jetzt unter Getinge Alfa AG firmiert, verkauft und betreut seit über 25 Jahren Anlagen zur Sterilisation und zur Erzeugung von Reinstmedien im Schweizer Life Science Markt.

Anzeige
Loader-Icon