Markt

Gewinneinbruch bei Novartis

22.07.2015 Der Pharmakonzern Novartis muss einen deutlichen Gewinn- und Umsatzrückgang verkraften. Im zweiten Quartal sank das Ergebnis gegenüber dem Vorjahr um ein Drittel.

Anzeige

Novartis musste im zweiten Quartal 2015 einen deutlichen Gewinnrückgang verkraften (Bild: Novartis)

Der Umsatz des Pharmaunternehmens war in diesem Zeitraum um 5 % gesunken. Gründe seien der starke Dollar und die schwachen Zahlen des Geschäftsbereichs Alcon – dessen Arzneimittel gegen Augenleiden waren weniger gefragt. Der Gewinn im zweiten Quartal betrug rund 1,9 Mrd. US-Dollar und lag damit ein Drittel unter dem Wert des Vorjahreszeitraums.

Hier finden Sie den ausführliche Quartalsbericht von Novartis.

(as)

Anzeige
Loader-Icon