Vollintegriertes Wiegen mit 100-%-Kontrolle

GFK Hiprotect

11.06.2008 Die GFK-Reihe wurde um die vollautomatisierte Kapselfüllmaschine mit Containment Hiprotect erweitert.

Anzeige

Die GFK-Reihe wurde um die vollautomatisierte Kapselfüllmaschine mit Containment Hiprotect erweitert. Die Bauart der GKF Hiprotect unterbindet den direkten Kontakt des Bedieners mit dem Produkt. Damit sind Schutzausrüstungen wie Airsuits, Masken oder ähnliche Schutzbekleidung überflüssig. Die Füllstationen verarbeiten Pulver, Tabletten, Pellets, Flüssigkeiten oder unterschiedliche Kombinationen. Die verschieden Füllmodule lassen sich schnell und ohne lange Ausfallzeiten nachrüsten. Eine No-cap-/No-fill-Funktion vermeidet eine interne Verschmutzung der Maschine. Die Maschine erfüllt die Anforderungen von PAT (Process Analytical Technology). Eine statistische Brutto- und Nettowiegung (IPK) oder eine 100-Prozent-Kontrolle jeder Kapsel gewährleisten die Qualität des Endprodukts. Die Wiegeeinheiten erkennen selbst minimale Abweichungen der eingestellten Füllmenge und korrigieren umgehend die Füllstation. Dadurch lassen sich Serienfehler und Stillstandzeiten vermeiden. Das Containment-Konzept beinhaltet auch ein integriertes Wash-in-place (WIP) beziehungsweise Clean-in- place- (CIP) System. Per Knopfdruck reinigen Hochdruck-Sprühdüsen den Innenraum der Maschine mit entmineralisiertem Wasser, säure- oder laugenhaltigen Reinigungsmittel. Speziell programmierbare Prozessabläufe garantieren eine reproduzierbare Reinigung.

Anzeige
Loader-Icon