Markt

Griesson – de Beukelaer steigert Umsatz auf 545 Millionen Euro

07.02.2014 Der Süß- und Salzgebäck-Hersteller Griesson - de Beukelaer (GdB) in Polch hat im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Umsatz um 7,3 % auf 545,4 Milo. Euro gesteigert. Der Anstieg ist auf die Einführung neuer Produkte wie Kex oder Chocolé zurückzuführen sowie das gestiegene Auslandsgeschäft.

Anzeige
Griesson - de Beukelaer steigert Umsatz auf 545 Millionen Euro

Der Süß- und Salzgebäck-Hersteller Griesson – de Beukelaer hat seinen Umsatz 2013 deutlich gesteigert, auch mit neuen Produkten wie Chocolé (Bild: Griesson – de Beukelaer)

Der Absatz stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um 4,2 % auf 159.800 t. Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation in Südeuropa entwickelte sich das internationale Geschäft des Familienunternehmens weiter positiv. Der Anteil des Auslandsumsatzes am Gesamtumsatz beträgt 45 %. „Trotz nicht nur förderlicher Rahmenbedingungen ist es gelungen, sowohl im Inland als auch im Ausland erfolgreich zu wachsen“, betont Andreas Land, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Damit übertrifft GdB die in der Süßwarenbranche insgesamt positive Entwicklung deutlich. Nach Schätzungen des Bundesverbandes der deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) hatten die Deutschen einen leicht gestiegenen Appetit auf Süßwaren. Der Pro-Kopf-Verbrauch lag 2013 bei 32,3 kg was einem Plus von 1,4 % entspricht.

Die positive Unternehmensentwicklung wird abgerundet durch eine weiterhin hohe Investitionsbereitschaft. So steckte das Unternehmen 2013 erneut insgesamt 22 Mio. Euro in den Ausbau der Produktionsbetriebe und investierte stark in Werbung und Absatzförderung.

Die Geschäftsentwicklung von GdB spiegelt sich auch im deutlichen Anstieg der Beschäftigtenzahl wider. Sie lag 2013 bei 2.360 Mitarbeitern gegenüber 2.276 im Vorjahr. Vor allem am Hauptstandort Polch stellte das Unternehmen zusätzliche Mitarbeiter ein. Andreas Land: „Wir verdanken dieses Wachstum unseren hochmotivierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern.“ Das belegt nicht zuletzt die jüngste Auszeichnung zu einem der attraktivsten Arbeitgeber in Deutschland. Laut Arbeitgeber-Studie, die das Nachrichtenmagazin Focus einmal im Jahr in Kooperation mit dem Karriere-Netzwerk Xing veröffentlicht, belegt GdB im Jahr 2014 den 9. Platz von über 800 Firmen. Besonders bemerkenswert: In der Kategorie Lebens- und Genussmittel ist GdB mit 8.330 Punkten unangefochtener Spitzenreiter und firmiert in dieser Rubrik als „Top Nationaler Arbeitgeber 2014″.

Für 2014 wird wieder ein Wachstum oberhalb des Branchendurchschnitts angestrebt. Gerade im Ausland sieht das Unternehmen noch Möglichkeiten dauerhaft Impulse zu setzen.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon