Markt

Haupt Pharma: Erfolgreiche Inspektion am Standort in Japan

29.11.2011 Haupt Pharma, eines der führenden europäischen Unternehmen für pharmazeutische Auftragsentwicklung und -herstellung, hat sich Ende Oktober am Standort in Japan erfolgreich einer Inspektion durch die örtliche Behörde (Präfektur Ibaraki) unterzogen. Dabei wurden keine wesentlichen Mängel festgestellt.

Anzeige

Die Inspektion betraf alle GMP-Bereiche, d. h. das Betriebsgelände und die allgemeinen Qualitätsaspekte, und wurde zum Zweck der Erneuerung der Produktionslizenz durchgeführt. „Besonders vor dem Hintergrund der Erdbebenkatastrophe im März dieses Jahres unterstreicht das Resultat der Inspektion die Expertise und das Engagement des Standortteams, das zu diesem sehr guten Ergebnis beigetragen hat“, sagte Keizo Yanagisawa, Geschäftsführer von Haupt Pharma Toride. Der Standort verfügt über umfangreiches Know-how in der Herstellung steriler Arzneimittel in Ampullen zu 1 ml, 2 ml und 5 ml, die im Endbehältnis sterilisiert werden. Erwähnenswert sind in diesem Zusammenhang die Mikrowellensterilisation sowie die Sterilisation im Dampfautoklaven.
In Japan besitzt das optische/visuelle Erscheinungsbild eines Produkts einen viel höheren Stellenwert, als das in Europa oder den USA der Fall ist. Im pharmazeutischen Sprachgebrauch hat sich hierfür der Begriff „Japan-Qualität“ etabliert. Haupt Pharma Toride bietet den Service, importierte Bulkware (Injektabilia) einer optischen Prüfung zu unterziehen und anschließend für den japanischen Markt zu etikettieren und zu verpacken. Dieser Service, der auch für kühlkettenpflichtige Produkte angeboten wird, stellt ein Alleinstellungsmerkmal von Haupt Pharma Toride dar.

 

 

Anzeige
Loader-Icon