Markt

Haupt Pharma investiert in moderne Tablettiertechnologie

06.12.2011 Haupt Pharma, eines der führenden europäischen Unternehmen für pharmazeutische Auftragsentwicklung und -herstellung, hat im August 2011 die neue Tablettenpresse Fette 1200i am Standort in Regensburg installiert und im September nach erfolgreicher Qualifizierung in Betrieb genommen.

Anzeige
Bild für Post 78787

 

Die Rundläufertablettenpresse bietet durch die Möglichkeit der externen Schmierung den Vorteil, dass Produkte, die Klebetendenzen zeigen, mit gering bleibendem Schmiermitteleinsatz verpresst werden können. Sie besitzt 30 Stempelstationen (Euro B) und kann bis zu 180.000 Tabletten pro Stunde verarbeiten. „Die Maschine ist mit einem Rotor zum Einsatz von Matrizensegmenten ausgestattet. Dadurch kann ein vereinfachter und fehlerfreier Einbau erreicht werden. Außerdem können wir den Pulververlust deutlich reduzieren“, sagt Dr. Stephan Effenberger, Geschäftsführer der Haupt Pharma Amareg GmbH. Durch die Investition in diese moderne Tablettiertechnologie erweitert der Standort, der sich auf die Entwicklung und Fertigung von Zytostatika und Immunsuppressiva zur oralen Anwendung spezialisiert hat, sein Angebotsspektrum um die effiziente Verarbeitung von Pressmischungen mit hoher Klebeneigung.

 

 

Anzeige
Loader-Icon