Markt

Herma vor größter Investition der Firmengeschichte

28.01.2016 Das auf Selbstklebetechnik spezialisierte Unternehmen Herma plant, in Filderstadt ein Beschichtungswerk für Haftmaterial zu errichten. Außerdem sollen am Standort zwei Fertigungslinien für Etikettierer und Etikettiermaschinen entstehen. Die gesamte Investition hat einen Wert von über 100 Mio. Euro.

Anzeige
Bild für Post 93685

Herma investiert in Filderstadt über 100 Mio. Euro in ein Beschichtungswerk für Haftmaterial (Bild: Herma)

Der Baubeginn des Werkes neben dem Firmenhauptsitz ist für 2017 geplant, Betriebsbeginn soll im Jahr 2019 sein. Die zusätzlichen Fertigungslinien sollen die jährliche Beschichtungskapazität des Unternehmens um 50 % ausbauen, von jetzt 750 Mio. m2 auf über 1,1 Mrd. m2 Haftmaterial.

Diese bislang größte Investition der 110-jährigen Firmengeschichte sei die erste Stufe eines Masterplans für das über 80.000 m2 große Gelände, der bis ins Jahr 2040 reicht, teilen die Geschäftsführer Sven Schneller und Dr. Thomas Baumgärtner mit.

(ak)

Anzeige
Loader-Icon