Mit Hochdruck an die Zerkleine

Homogenisierungsanlage für pharmazeutische Produkte

01.06.2001

Anzeige

Mit kleinsten Wirkstoffträgern den erkrankten
menschlichen Körper dort mittels Injektion zu behandeln, wo die
Krankheit sitzt, ist heute kein Traum
mehr, sondern eine Chance der modernen
Medizin. Das Zauberwort heißt
Liposome. Allerdings dürfen Körperchen
für eine intravenöse Behandlung
nicht größer als 1 bis 2 µm sein. Um
ein Höchstmaß an Feinheit und damit
Anwendungsvielfalt zu erreichen, sollen
Teilchen von weniger als 50 nm
hergestellt werden. Dies ist nur durch
Hochdruckhomogenisation möglich.

Heftausgabe: März 2000
Anzeige

Über den Autor

Dr.-Ing. Eberhard Schlücker, Dr. Hans Johl
Loader-Icon