Schnell, hygienisch und logistisch effizient verpacken

Hygienische Befüllung von Big-bags

15.10.2014 Dinnissen hat ein Befüllungskonzept für das hygienische Befüllen von Big-bags in einer High-care-Umgebung entwickelt, beispielsweise für Lebensmittel wie Babymilchpulver. Dadurch wird die Qualität des Produktionsprozesses kontrolliert und die Haltbarkeit der Produkte zu verlängert.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • hygienisches Befüllen von Big Bags
  • für kleine bis große Durchsätze
  • Zusatzausrüstungen wie Metalldetektoren integrierbar

Befüllsystem für Big-Bags zur hygienisch sicheren, schnellen und effizienten Verpackung sensibler Produkte wie Babymilchpulver (Bild: Dinnissen)

Bestandteil des Befüllungskonzeptes ist auch das Sauberhalten und Reinigen der High-care-Räume, sowie besondere Hygiene während des Füllprozesses und auf das Vermeiden von Verschmutzung durch Paletten. Der Hersteller bietet technische Lösungen für das Entleeren, Befüllen, Schließen und Bewegen von Big-bags, sowohl als Teil eines kompletten Prozesses oder als eigenständiges Projekt mit Durchsätzen von einem Big-bag pro Woche oder für 50/h. Das Befüllsystem besteht aus einem speziellen Führungssystem für die Big-bags, sodass sie so wenig wie möglich mit Verunreinigung in Kontakt kommen. Das Befüllsystem vermeidet die Bildung von Stäuben bzw. führt diese sicher ab. Bei der Produktzufuhr verwendet der Hersteller verschiedene, genau arbeitende Dosierelemente. Das Unternehmen bietet Big-bag-Stationen auch mit Tracking- und Tracing-Systemen an, wie Barcode-Scanning und das automatische Sperren von Big-bag-Stationen durch Profibus oder Ethernet. Im letzen Schritt des Befüllens wird der Innensack des Big-bags mittels Triple-seal-Technik luftdicht verschlossen. Die Systeme erfüllen alle Richtlinien wie Atex, HACCP und GMP.

Hier geht‘s zum Produkt.

Anzeige
Loader-Icon