Hält auch CIP/SIP-Prozessen stand

Hygienischer Füllstandsschalter FlexLevel Switch von Baumer

18.12.2009 Der FlexLevel Switch 4401 von Baumer ist ein hygienegerechter Füllstandsschalter, der sich auch für hohe Prozesstemperaturen bis zu 180 °C eignet.

Anzeige

Füllstandschalter für Hygieneprozesse. Bild: Baumer

Der Schalter lässt sich am PC konfigurieren. Ein gut sichtbares blaues Licht im Kopf des Schalters leuchtet, wenn ein Medium detektiert wird. Das Gerät wurde für den Einsatz in hygienischen Anwendungen entwickelt. Alle Bauteile, die mit dem Messmedium in Kontakt kommen, bestehen aus FDA-zugelassenem säurebeständigen Edelstahl oder PEEK. Der Füllstandsschalter entspricht den EHEDG-Anforderungen und ist für die 3A-Zulassung vorbereitet. Für Anwendungen im Ex-Bereich ist das Gerät auch in einer ATEX-Ausführung für die Gefahrenzonen 0, 1 und 2 erhältlich.  Der FlexLevel Switch erkennt den Füllstand von Flüssigkeiten, dickflüssigen Medien und sogar von trockenen Stoffen. Dies ist bereits ab dem Werk voreingestellt und bedarf keiner weiteren Anpassung nach der Installation. Bei besonders schwierigen Medien wie klebrigen Substanzen ermöglicht die Teach-in-Funktion eine manuelle Einstellung der zu erkennenden Füllstände.

In der Standard-Ausführung ist der Schalter für dauerhafte Prozesstemperaturen von -40 °C bis +85 °C ausgelegt. Er ist laut Anbieter jedoch auch für den Einsatz in CIP- und SIP-Anlagen mit kurzzeitigen Temperaturen (max. eine Stunde) bis zu 140 °C geeignet.

 

Anzeige
Loader-Icon