Stahlmantel schützt entflammbare Füllprodukte

IBC: Ecobulk SX-D

05.08.2017 Der IBC Ecobulk SX-D von Schütz mit einem Volumen von 1.000 Litern hat neben dem üblichen Gitterkorb eine Stahlummantelung und eignet sich für die Ex-Zonen 1 und 2.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • 1.000 Liter Volumen
  • zusätzliche Stahlummantelung
  • geeignet für Ex-Zonen 1 und 2
Schütz Ecobulk SX_D

Der IBC Ecobulk SX-D mit einem Volumen von 1.000 Litern hat neben dem üblichen Gitterkorb eine komplette Stahlummantelung und eignet sich für die Ex-Zonen 1 und 2. (Bild: Schütz)

Feuerfest nach UL-Test 2368 der Underwriters Laboratories, entspricht der SX-D der Brandschutzrichtlinie „NFPA 30: Flammable and Combustible Liquids Code“ der National Fire Protection Association in den USA. Im IBC lassen sich auch Gefahrgüter oder andere sensible Füllgüter wie Toluoldiisocyanat abfüllen. Die drei Öffnungen des Containers befinden sich am Oberboden und sind mit Stahldeckeln geschützt. Anwender befüllen und entnehmen Flüssigkeiten über eine Einfüllöffnung mit Nennweite DN 150, einen G2- sowie einen S56-Spund. Einer der Spunde dient der Produktentnahme durch ein Dip-Tube-System. Der zweite Spund sitzt nahe am Rand des Containers und ist zum Beispiel zur restlosen Entleerung des Behälters durch Kippen geeignet.

 

 

Anzeige
Loader-Icon