Derouging

Im Dienst der Hygiene

01.01.2017 Betreiber von Edelstahlanlagen haben in aller Regel mit dem sogenannten Rouging zu kämpfen. Henkel Epol bietet das Entfernen dieser Kontaminationen als Dienstleistung an.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • moderne Ausrüstung
  • GMP-geschulte Teams
  • umfassende Dokumentation
Im Dienst der Hygiene

Nach einigen Monaten Betriebszeit sehen viele Anlagen so aus. Dann ist es Zeit für Derouging. (Bild: Henkel Epol)

Hilfs- und Nebenanlagen der pharmazeutischen und biotechnologischen Industrie wie Rohrleitungssysteme für Reinstwasser (AP, PW, HPW, WFI, etc.), Erzeugungsdestillen, Lagertanks, Reindampfsysteme, Autoklaven, Lyophilisatoren, bestehen in der Regel aus austenitischen Edelstählen (z.B. 1.4404, 1.4435, 316L, etc.). Nach Betriebszeiten von 6 bis 12 Monaten zeigen die Innenoberflächen dieser Systeme oftmals rotbraune, rostfarbene Oberflächenkontaminationen, die mit einem Wischtest nachweisbar sind. Hierbei handelt es sich in der Regel um Schwermetallpartikel, die aus einer Veränderung der Edelstahl-Oberfläche resultieren, das sogenannte Rouging. Nachgeschaltete Produktionssysteme wie Fermenter, Ansatz- und Mischbehälter samt ihren Verrohrungssystemen werden durch Verschleppung der Rougepartikel kontaminiert. Selbst durch die regelmäßige CIP-Reinigung dieser Systeme sind die Schwermetallpartikel nicht abzureinigen.

Das fachgerechte Entfernen von Rouging, das Derouging, ist durch gezielte Reinigungsmaßnahmen allerdings möglich. Derartige Operationen sollten Betreiber langfristig planen. Optimierte Reinigungsverfahren in Verbindung mit aktivem Rougemonitoring lassen Verhältnisse erreichen, die einer faktischen Rougevermeidung entsprechen. Arbeiten vor Ort führen speziell für den GMP-relevanten Bereich geschulten Teams durch. Dabei kommen ausschließlich moderne Ausrüstungs- und Sicherheitstechniken eingesetzt. Die Reinigungschemikalien sind speziell für den Einsatz an sensiblen Pharma-Produktionsanlagen entwickelt. Sämtliche Arbeiten dokumentiert das Team umfassend; anfallendes Spülwasser bereitet der Dienstleister umwelt- und fachgerecht mit Nachweis auf.

Lounges 2017 – Stand D 2.0.2

Anzeige
Loader-Icon