Wärmebild und Echtbild vereint

Infrarotkamera Optris PI200

02.08.2011 Die Wärmebildkamera Optris PI200 mit Bi-Spectral-Technologie von Optris vereint zwei etablierte Kamera-Technologien in einem stationären Gerät. Die optris PI200 verfügt über eine zusätzliche visuelle Kamera und ist somit in der Lage, das Wärmebild mit einem Echtbild zu verbinden.

Anzeige

Die Wärmebildkamera kann Infrarotbilder mit bis zu 96 Hz mit 160×120 Pixel wiedergeben (Bild: Optris)

Beide Bilder werden dabei sowohl in Echtzeit, als auch zeitsynchron dargestellt und bei Bedarf zur späteren Analyse aufgezeichnet. Die kombinierte Darstellung eines Echtbildes (VIS) und eines Infrarotbildes (IR) über eine einzige stationäre Kamera ist ein bedeutender Entwicklungsschritt im Bereich bildgebender Temperaturmesssysteme. Die Wärmebildkamera kommt überall dort zum Einsatz, wo bisher parallel CCD-Kameras und Wärmebildkameras eingebaut werden, zum Beispiel in Müllbunkern und an großen Freiflächen zur Brandfrüherkennung, an Förderbändern zur Temperaturkontrolle von Schüttgut oder in Produktionsprozessen zur visuellen und thermischen Dokumentation.

infoDIRECT 1105PF321

 

Anzeige
Loader-Icon