Doppelmantelbeheizt durch Thermostat

Isolator mit Vakuum-Trockenschrank

22.06.2011 Dieser Vakuum-Trockenschrank von ART wird zur verwirbelungsfreien Trocknung von Wirkstoffen wie etwa Nassgranulaten im pharmazeutischen Bereich eingesetzt und wurde platzsparend in der Rückwand der Arbeitskammer integriert.

Anzeige
Bild für Post 77081

Vakuum-Trockenschrank, doppelmantelbeheizt durch Thermostat (Bild: Art)

Er besitzt zwei Stellflächen für Hordenbleche, die gleichmäßig mit dem beheizten Medium durchströmt werden. Die Sollwerte der Prozessparameter können über den jeweiligen Regler an Temperiergerät und Pumpstand eingestellt werden. Es kann ein Vakuum zwischen 10 mbar  und 1000 mbar und eine Temperatur zwischen 20°C und 90°C frei eingestellt werden. Der Hordentrockner kann auch ohne Aufheizen, nur mit Vakuumfunktion für die Prüfung von „Liquid Filled Capsules“ verwendet werden. Der Hordentrockner kann unabhängig von der Betriebsart des Isolators durch einen Wahlschalter „Mit / Ohne Isolator“ eingesetzt werden. Die Produkte werden über entsprechende Schleusensysteme (Rapid-Transfer-Port (RTP), Tubingsystem, Doppelklappe) ein- bzw. ausgeschleust. Bei einem RTP-System können die Schleusentüren innen nur geöffnet werden, wenn von außen ein Gegenstück (Beta-Teil) an den Alpha-Teil angedockt ist. Bei einem Tubingsystem ist der Beta-Teil mit Endlos-Folienschläuchen vorgesehen. Außerdem können lichtempfindliche Produkte eingesetzt werden. Dafür wird die Beleuchtung mittels Farbfilterplatten auf Rotlicht umgerüstet.

 

 

 

Anzeige
Loader-Icon