Beide Schritte in einem Behälter

Karbonisierbehälter

29.10.2012 H+E Protec zeigt unter der - noch vorläufigen - Typbezeichnung Prosat C - neu entwickelten Karbonisier- und Entgasungsreaktor zur Herstellung CO2-haltiger, alkoholfreier Erfrischungsgetränke.

Anzeige

Schematische Darstellung des Karbonisier- und Entgasungsreaktor (Bild: H+E Packtec)

Der Reaktor vereint beide Prozessschritte in einem Behälter und fungiert darüber hinaus als Puffertank zum Beschicken einer Füllmaschine. Die kombinierte Prozesseinheit realisiert Produktionsleistungen von 2 bis 60 m³/h und arbeitet mit Karbonisiertemperaturen von 10 bis 20° C. Die Karbonisierungskapazität liegt bei 2,5 bis 9 g/dm³, der Reaktorüberdruck variiert zwischen 2 und 5 bar. Die Karbonisierung wird mit Hilfe einer Treibstrahldüse unter Erzeugung eines definierten untersättigten Lösungszustands des Kohlendioxids bewerkstelligt. Die Flüssigkeitsentgasung erfolgt im Verfahren der „Druckentlüftung“ bei Karbonisierungsdruck mittels CO2. Die Zufuhr des Fertiggetränks in den Füllmaschinenkessel geschieht schonend ohne Einsatz einer Produktförderpumpe.

Brau Beviale 2012: Halle 6 – 235

Anzeige
Loader-Icon