Spart CO2 und fossile Ressourcen

Kartonpackung Combibloc ecoplus

19.03.2013 Die Kartonverpackung Combibloc Ecoplus, die CO2-reduzierte Kartonpackung, steht jetzt mit dem besonders leichten und daher ressourcenschonenden Drehverschluss Combicap zur Verfügung.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • CO2-reduziert
  • schützt vor Licht
  • Barriere zum Schutz vor Aromaverlust
Bild für Post 83203

Die Kartonverpackung spart CO2 und fossile Ressourcen (Bild: SIG)

Mit der Kartonverpackung werden im Vergleich zu einer formatgleichen 1-l-Kartonpackung 28 % CO2 eingespart. Hauptbestandteil der Verbundstruktur ist mit über 80 % ein besonderer Rohkarton auf Basis des nachwachsenden, erneuerbaren und gänzlich biobasierten Rohstoffes Holz, der der Packung Stabilität gibt. Durch seine Beschaffenheit gewährleistet der Karton, dass die später in die Kartonpackung gefüllten Lebensmittel vor Licht geschützt sind. Das FSC-Zeichen (Forest Stewardship Council) auf allen Combibloc Ecoplus-Packungen gewährleistet, dass die verarbeiteten Holzfasern aus FSC-zertifizierten Wäldern oder anderen kontrollierten Quellen stammen. Eine neuartige, hauchdünne Polyamidschicht dient bei der Verpackung zudem als Barriere zum Schutz vor Aromaverlust und Fremdaromen. Hinzu kommen außen und innen feine Polyethylenschichten. Die innere Polyethylenschicht bildet eine Flüssigkeitsbarriere für das Produkt, die äußere hält Feuchtigkeit von außen ab.

Hier geht‘s zur Firma.

Kartonpackung 1304pf906

Anzeige
Loader-Icon