Markt

KHS setzt 2014 Wachstumskurs fort

30.06.2015 KHS konnte das Geschäftsjahr 2014 erfolgreich abschließen: Der Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Nonfood-Industrie steigerte den Umsatz um 5,8 % auf 1,08 Mrd. Euro. Ausschlaggebend war vor allem der Ausbau des Servicegeschäfts, den das Unternehmen weiter vorantreibt.

Anzeige

CEO Matthias Niemeyer ist mit dem Geschäftsjahr 2014 sehr zufrieden (Bild: KHS)

„Wir sind mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr sehr zufrieden und werden den eingeschlagenen Innovations- und Wachstumskurs weiter fortsetzen“, bestätigt Matthias Niemeyer, CEO des Unternehmens. Das Geschäft zog vor allem in Europa an: 35,3 % des Umsatzes generierte das Unternehmen auf dem Stammkontinent (Vorjahr: 32,8 %). Die gesamten Auftragseingänge weltweit hielten sich zum Stichtag 31. Dezember 2014 auf dem Niveau von rund 1,1 Mrd. Euro.

Die Grundlage für das Wachstum sieht der Hersteller neben dem Projektgeschäft vor allem im Ausbau des Servicegeschäfts. Aufgrund des neuen World Logistics Center in Dortmund mit einem größeren Lagerbestand sind Ersatzteile besser verfüg- und schneller lieferbar. Auch an anderen Standorten wie Shanghai baute das Unternehmen weitere Lagerkapazitäten auf, um die internationale Ersatzteilverfügbarkeit weiter zu optimieren. Außerdem decken Servicetechniker, unter anderem in Kenia, Chile und Dubai, den Markt weltweit ab.

Grund für das Wachstum sind aber auch neue Technologien: Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr unter anderem die weltweit leichteste 0,5-l-PET-Flasche für hochkarbonisierte Getränke mit Schraubverschluss und einem Gewicht von 10,9 g präsentiert. An ähnlichen Behältnissen für andere Getränke arbeitet der Hersteller zurzeit. Aufgrund dieser und weiterer neuer Technologien erwartet KHS für 2015 weiteres Wachstum.

Hier finden Sie die Originalmeldung mit allen Informationen.

(su)

 

Anzeige
Loader-Icon