Markt

Klaus Bosslet ist Sprecher in der Deutschen Krebsgesellschaft

17.10.2013 Dr. Klaus Bosslet ist neuer Sprecher des Segments Therapie und Pharmakologie innerhalb der Organisation der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) in Berlin. Bosslet promovierte über Tumor-Immunologie in Heidelberg und leitet seit 2011 die Forschung Onkologie bei Roche in Penzberg.

Anzeige
Wie vor drei Bildern angekündigt: Ein noch besserer Arbeitgeber als der Mutterkonzern Roche ist die Tochter Genentech auf Platz 7, die allerdings zum Vorjahr einen Platz einbüßte. Hier im Bild das Krebsmedikament Avastin (schematisch). (Bild: Roche)

Der Antikörper des Krebsmedikamentes Avastin von Roche gebunden an den Vascular Endothelial Growth Factor (Bild: Roche)

 

Eine Aufgabe von Bosslet wird sein, den internationalen wissenschaftlichen Austausch über alle Sektionen der Krebsforschung hinweg zu etablieren. Alle zwei Jahre sollen sich die unterschiedlichen Forschungssektionen mit international renommierten Experten in einem Kongress zusammenfinden, um ihre Erkenntnisse auszutauschen. Zu den neun Abteilungen gehören unter anderem Disziplinen wie Virologie, Biochemie, Immunologie oder auch Systembiologie. Mit den komplexen Erkenntnissen über die Entstehung von Krebs ist es unverzichtbar, das Fachwissen mit Experten aus allen relevanten Disziplinen zu teilen.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon