KONSTANTE GURTSTRAFFUNG

Kleinförderbänder

21.12.2005 Eine beweglich gelagerte Spannrolle und die Kraft einer Gasfeder sorgen bei einem für Verpackungsmaschinen für die Pharmaindustrie maßgeschneiderten Kleinförderband-Typ für automatisch konstante Gurtstraffung

Anzeige

Eine beweglich gelagerte Spannrolle und die Kraft einer Gasfeder sorgen bei einem für Verpackungsmaschinen für die Pharmaindustrie maßgeschneiderten Kleinförderband-Typ für automatisch konstante Gurtstraffung. Muss der Gurt ausgewechselt werden, ist dies ohne Werkzeug innerhalb von wenigen Minuten möglich. Um einen Parallellauf des Fördergurts zum Bandkörper zu garantieren haben alle Gurte an der Unterseite ein Führungsprofil und die Rollen entsprechende Führungsnuten. Stufenlos regelbare Kleingetriebemotore treiben die Bänder über einen Zahnriemen an. Die Förderbänder sind in Breiten von 80 bis 200 mm und Längen von 500 bis 2000 mm lieferbar.

Loader-Icon