Markt

Korruptionsskandal: GSK entlässt über 100 Mitarbeiter in China

09.03.2015 Der britische Pharmakonzern Glaxo Smith Kline hat als Konsequenz aus dem Korruptionsskandal in China rund 110 Mitarbeiter entlassen. Das Unternehmen war im vergangenen September von einem chinesischen Gericht zu einer Strafe von 400 Mio. Euro verurteilt worden, nachdem Mitarbeitern die systematische Bestechung von Ärzten nachgewiesen worden war.

Anzeige
Korruptionsskandal: GSK entlässt über 100 Mitarbeiter in China

Der Pharmakonzern GSK arbeitet den Bestechungsskandal in China auf (Bild: Yuri Arcurs – Fotolia)

Wie die Zeitung Financial Times berichtet, hat GSA den Vorgang intern untersucht und nun 110 von rund 7.000 Mitarbeitern in China entlassen.

Den FT-Bericht finden Sie hier.

(as)

Anzeige
Loader-Icon