Für den Nassbereich geeignet

Kreiselpumpe Hygiatronic

30.12.2014   Fest im Motor integrierte Mikrofrequenzumrichter wahren die Schutzart der gesamten Antriebseinheit einer Pumpe. Dieser Vorteil kann auch bei mobilen Pumpen genutzt werden, die den Frequenzumrichter ohne zusätzlichen Installationsaufwand mit sich führen - beispielsweise die fahrbare F&B-Hygia tronic von Grundfos mit MGE-Motor und erweitertem Spirtschutz, die Allrounder-Pumpe für den Braukeller.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Förderhöhe bis 73 m
  • Förderströme bis 110 m3/h
  • Betriebsdrücke bis 16 bar
Kreiselpumpe 1514pf901 Kreiselpumpe 1507pf903

Die Pumpe ist für CIP- und SIP-Prozesse geeignet (Bild: Grundfos)

Bei Pumpen der Baureihe F&B-Hygia handelt es sich um einstufige, normalsaugende Kreiselpumpen für Förderhöhen bis 73 m, Förderströme bis 110 m3/h und Betriebsdrücke bis 16 bar. Die Anschlussnennweiten reichen von DN 40 bis DN 100 und die Motorleistungen von 1,1 bis 18,5 kW. Die Pumpen sind für CIP (Cleaning in Place)- und SIP (Sterilisation in Place)-Prozesse geeignet. Die Konstruktion erfüllt unter anderem die QHD-Kriterien, die EHEDG-Anforderungen, das GMP-Regelwerk sowie EAC.

 

Anzeige
Loader-Icon