Einfache oder doppelte Gleitringdichtung

Kreiselpumpe Prolac SWFI

24.08.2006 Die Kreiselpumpen-Serie Prolac SWFI wurde speziell für Anwendungen in der pharmazeutischen Industrie entwickelt. Sie bietet Fördervolumina bis zu 125 m3/h bei Differenzdrücken von bis zu 10 bar bei Temperaturen von bis zu 120 °C.

Anzeige

Die Kreiselpumpen-Serie Prolac SWFI wurde speziell für Anwendungen in der pharmazeutischen Industrie entwickelt. Sie bietet Fördervolumina bis zu 125 m3/h bei Differenzdrücken von bis zu 10 bar bei Temperaturen von bis zu 120 °C. Die Bauart der Pumpe mit einem offenen Laufrad ist CIP- und SIP-fähig (bis zu 135 °C) und einfach zu reinigen. Einfache und doppelte Gleitringdichtung sind je nach Anwendung frei wählbar. Bei Einsatz doppelter Gleitringdichtungen wird als Sperrmedium Sterilwasser aus dem Prozess verwendet, dessen Durchfluss mittels eines Nadelventils geregelt wird. Weitere Kennzeichen sind verbesserte hygienische Eigenschaften und die Möglichkeit der Restentleerung durch einen eingebauten Restentleerungsstutzen.

Anzeige
Loader-Icon