Totraumfreie Förderung

Kreiselpumpenserie Din Food

24.03.2006 Die Kreiselpumpenserie Din Food von Inoxpa, Leinfelden, bietet zehn Fördervolumina bei vier Baugrößen mit einem Differenzdruck von bis zu 6,5 bar.

Anzeige

Die Kreiselpumpenserie Din Food von Inoxpa, Leinfelden, bietet zehn Fördervolumina bei vier Baugrößen mit einem Differenzdruck bis 6,5 bar. Die maximale Fördermenge liegt bei 1000 m3/h bei Temperaturen bis 120°C. Die Pumpe besitzt eine halboffenes axial geformtes Radiallaufrad und ist CIP-fähig. Sie bietet außerdem die Möglichkeit der Restentleerung durch einen eingebauten Restentleerungsstutzen und ist somit CE-konform. Die Pumpe erfüllt die EHEDG-Richtlinie und ist totraumfrei. Die Oberfläche wurde mit einem Standard von Ra 0,8 µm verbessert. Das Geräte eignet sich besonders für dieBrauerei-, Getränke- und Milchindustrie, sowie für Filtrierungsprozesse.

Loader-Icon