Markt

Kroha erweitert Kapazität

13.05.2003 Kroha hat die Produktion im neuen Werk in Miesbach aufgenommen. „Mit dem Neubau schafften wir die Basis für weiteres Wachstum“, betont Claus Welles, Vertriebsleiter des Spezialisten für Pharmaverpackungen. „Die GMP-Anforderungen in Einklang mit einem perfekt durchdachten Produktionsablauf zu bringen, erforderte Präzision bereits in der Planungsphase“, so Welles weiter. Die neue Produktionsfläche umfasst 9000 m², eine Erweiterung ist jederzeit möglich.

Anzeige

Kroha hat die Produktion im neuen Werk in Miesbach aufgenommen. „Mit dem Neubau schafften wir die Basis für weiteres Wachstum“, betont Claus Welles, Vertriebsleiter des Spezialisten für Pharmaverpackungen. „Die GMP-Anforderungen in Einklang mit einem perfekt durchdachten Produktionsablauf zu bringen, erforderte Präzision bereits in der Planungsphase“, so Welles weiter.


Die neue Produktionsfläche umfasst 9000 m², eine Erweiterung ist jederzeit möglich. KBA-Drucklinien, Stanz- und Klebemaschinen, die vollautomatische Entsorgung der Abfälle, sowie die Endverpackung durch Robotertechnik gehören zum Hightech-Maschinenpark.



Mit dem Neubau ist eine Kapazitätssteigerung von 60 % möglich. Das entspricht einem Volumen von 500.000.000 Faltschachteln jährlich.

Anzeige
Loader-Icon