Markt

Krones: Beschäftigungs- und Standortsicherung bis 2010

14.12.2004

Anzeige

Vorstand und Arbeitnehmervertreter der Krones AG haben mit „Beschäftigung-Erfolg-Zukunft“ (BEZ) eine richtungsweisende Betriebsvereinbarung abgeschlossen. Der Hersteller von Getränkeabfüllanlagen und Verpackungsmaschinen bietet seinen über 7300 inländischen Beschäftigten an den Standorten Neutraubling, Nittenau, Rosenheim, Freising und Flensburg damit eine Beschäftigungs- und Standortsicherung bis zum Jahr 2010. Zudem erhöht das Unternehmen seine Ausbildungszahlen und investiert in den nächsten beiden Jahren rund 110 Mio. Euro in den Ausbau der deutschen Standorte.


Als Gegenleistung akzeptieren die Mitarbeiter eine kapazitätsorientierte und flexible Arbeitszeitregelung, die sowohl eine höhere Auslastung abdeckt als auch eine wirtschaftlich notwendige Reaktion auf größere Kapazitätsschwankungen zulässt. Dabei wird die über die bisherige Regelung hinaus geleistete Arbeitszeit in einem separaten Arbeitszeitkonto („BEZ-Zeitkonto“) gesammelt und gesondert vergütet. Die Vergütung hat fixe Bestandteile und sieht abhängig vom wirtschaftlichen Erfolg eine variable Sondervergütung vor. Die Neuregelung tritt zum 1.1.2005 in Kraft.

Anzeige
Loader-Icon