Markt

Krones: Ertragskraft des Segments Prozesstechnik soll gestärkt werden

26.11.2015 Krones, will mit einem Maßnahmenpaket die Ertragskraft des Segments „Maschinen und Anlagen zur Getränkeproduktion/Prozesstechnik“ nachhaltig stärken. 2014 erwirtschaftete das Segment bei einem Umsatz von rund 359 Mio. Euro (Anteil am Konzernumsatz: 12,1 %) ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 3,3 Mio. Euro (Anteil am Konzernergebnis vor Steuern: 1,7 %).

Anzeige
Bild für Post 93136

Krones will das Segment Segments „Maschinen und Anlagen zur Getränkeproduktion/Prozesstechnik“ nachhaltig stärken (Bild: Krones)

Der Fokus der Optimierungsmaßnahmen liegt zum einen darauf, wichtige Abläufe wie Angebotserstellung, Auftragsbearbeitung sowie Projektmanagement zu optimieren und Kosten zu senken. Darüber hinaus reduziert Krones seine Wertschöpfungstiefe deutlich und nutzt dazu seine internationale Lieferantenstruktur in starkem Maße. Darüber hinaus sollen regionale Strukturen weiter ausgebaut werden. Dies ist nötig, um verstärkt regionale Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten zu können.
Das Maßnahmenpaket wird bis 2017 umgesetzt, wobei die ersten Schritte bereits kurzfristig erfolgen. Für das komplette Paket rechnet das Unternehmen mit rückstellbaren Aufwendungen von 2 Mio. Euro bis 3 Mio. Euro. Das Unternehmen wird im 4. Quartal 2015 eine Rückstellung in dieser Höhe bilden.

 

Anzeige
Loader-Icon