Markt

Krones steigert Umsatz und Gewinn

01.04.2005

Anzeige

Mit einem um 6,2 % auf 1,52 Mrd. Euro gesteigerten Umsatz beendete Krones das Geschäftsjahr 2004. Eine unverändert hohe Nachfrage nach Verpackungslösungen – traditionell aus dem Getränkebereich, immer stärker aber auch von Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie, von Molkereien sowie der Chemie- und Pharmaziebranche – ließ den Auftragseingang darüber hinaus um 7,7 % auf 1,55 Mrd. Euro steigen.


Der Gewinn blieb mit einem Plus von 2,3 % hinter dem Umsatzwachstum zurück. Gründe hierfür waren der nach wie vor hohe Preisdruck sowie die gestiegenen Rohstoffkosten. Dennoch stieg das Ergebnis erneut auf 61,8 Mio. Euro.


Der Auftragsbestand, der zum Stichtag 31. Dezember 2004 mit 649 Mio. Euro ebenfalls einen neuen Höchstwert verzeichnete, deutet für 2005 auf ein weiteres Umsatzwachstum im Bereich von 5 bis 10 % hin. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen zudem mit einem überproportionalen Gewinnzuwachs.


Positiv auf Umsatz und Ergebnis wird sich nach Meinung de Unternehmensleitung der 2005 in Kraft getretene Zukunftspakt auswirken, in dem mit der Belegschaft eine Vereinbarung über längere und flexiblere Arbeitszeiten getroffen wurde. Zusätzliche positive Effekte erwartet der Vorstand durch die Umstellung auf die neue Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS), die den bisherigen deutschen Standard HGB für den Konzernabschluss ablöst.

Anzeige
Loader-Icon