Markt

Krones zahlt 0,60 Euro Dividende je Aktie

14.06.2012 Auf der Hauptversammlung von Krones, Neutraubling, hat der Vorstand des Unternehmens den Aktionären am 13. Juni 2012 über ein insgesamt erfolgreiches Geschäftsjahr berichtet. Der Konzernumsatz stieg trotz schwieriger gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen in 2011 gegenüber dem Vorjahr um 14,1 % auf 2.480,3 Mio. Euro.

Anzeige
Krones zahlt 0,60 Euro Dividende je Aktie

Hauptversammlung von Krones in Neutraubling am 13. Juni 2012: Vorstandsvorsitzender Volker Kronseder (l.) und Aufsichtsratsvorsitender Ernst Baumann (Bild: Krones)

Um die Aktionäre des Herstellers von Getränkeabfüll- und Verpackungsmaschinen an der guten operativen Unternehmensentwicklung 2011 teilhaben zu lassen, schlugen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung eine gegenüber dem Vorjahr um 0,20 Euro höhere Dividende von 0,60 Euro je Aktie vor. Diesem Vorschlag stimmten die Aktionäre mit großer Mehrheit zu.

Mit Interesse verfolgten die Anteilseigner den Ausführungen des Vorstandsvorsitzenden Volker Kronseder zum Strategieprogramm Value, mit dem Krones nachhaltig profitabel wachsen will. „Unser Fokus für 2012 liegt auf den im Value-Programm definierten Ansätzen, die Herstellungskosten zu senken sowie zusätzliche Marktpotentiale im profitablen Komponenten- und Servicegeschäft zu erschließen“, sagte Kronseder und stellte konkrete Maßnahmen vor.

Im laufenden Geschäftsjahr will Krones weiter wachsen. Eine gute Basis dafür legte das Unternehmen im ersten Quartal. Von Januar bis März 2012 kletterte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 6,9 % auf 648,6 Mio. Euro. Im Gesamtjahr 2012 soll der Umsatz um etwa 4 % zulegen und die Umsatzrendite vor Steuern von 3,0 % im Vorjahr auf mehr als 5 % steigen.

Die Aktionäre stimmten allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zu. Nach rund zwei Stunden beendete der Aufsichtsratsvorsitzende und Versammlungsleiter Ernst Baumann die Hauptversammlung von Krones, die gewohnt harmonisch ablief.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon