Wasseraktivität bestimmen

LabMaster-aw

30.08.2007 Mit dem LabMaster-aw wird die Luftfeuchte nach Erreichen des Feuchtegleichgewichts unmittelbar über der Probe gemessen.

Anzeige

Mit dem LabMaster-aw wird die Luftfeuchte nach Erreichen des Feuchtegleichgewichts unmittelbar über der Probe gemessen. Diese verhält sich proportional zu dem aw-Wert. Eine aussagekräftige Wertmessung ist nur möglich, wenn die Probe während der Messung eine konstante Temperatur aufweist. Die Temperatur der Messkammer lässt sich im Bereich von 0 bis 50 °C regeln. Die Menüsteuerung basiert auf Windows und unterstützt eine intuitive Bedienung. Ein Multiuser-Managementsystem ermöglicht die Vergabe von verschiedenen Benutzerrechten und erfüllt damit die Anforderungen bezüglich Rückverfolgbarkeit. Der austauschbare Sensor ist justierbar und speichert alle Kalibrierwerte. Für schnelle Messungen besitzt das System eine Vorkonditionier-Kammer. Die Messgenauigkeit beträgt ±0,003 aw, die Wiederholgenauigkeit ±0,002 aw. Das System besitzt Schnittstellen zu PC-basierten Systemen und Druckern sowie Visualisierungs- und Analysetools. Mittels digitalem Bus-System können bis zu neun Messkammern modular an ein Gerät angeschlossen werden.

Anzeige
Loader-Icon