Markt

Lanxess hat die Produktion von Ionenaustauschern erweitert

30.09.2014 Der Spezialchemie-Konzern Lanxess, Köln, hat in Leverkusen eine neue Produktionsstraße für die Kationenaustauscher der Marke Lewatit für die Wasseraufbereitung und eine lebensmittelgerechte Abfüll- und Verpackungsanlage in Betrieb genommen. Rund 10 Mio. Euro hat das Unternehmen für die Produktionserweiterung investiert.

Anzeige

Neben der neuen Lewatit-Produktionsstraße hat Lanxess auch eine hochmoderne Abfüllungs- und Verpackungsanlage speziell für Lebensmittelanwendungen errichtet. Im Bild die Abfüllanklage (Bild: Lanxess)

Vorstandsmitglied Rainier van Roessel erläutert die Bedeutung der Kapazitätserhöhung zur Produktion schwach saurer Kationenaustauscher (WAC, weak acid cation): „Allein der Bedarf an speziellen Kationenaustauschern wächst jährlich um drei bis fünf Prozent. Deshalb stärken wir in diesem Segment unser Profil und erhöhen die Produktionskapazität für WAC-Harze in Leverkusen um rund ein Drittel.“

Zusätzlich zur bestehenden Abfüllanlage hat der Hersteller im Zuge des aktuellen Kapazitätsausbaus ein neues Gebäude errichtet, in dem speziell Produkte für Lebensmittelanwendungen abgefüllt werden. Mit dieser so genannten „Food Grade Packaging“-Einrichtung setzt LANXESS bei der Produktreinheit sehr hohe Maßstäbe und stellt eine noch höhere Qualität sicher. „Die Nachfrage nach Produkten für Lebensmittelanwendungen steigt – ebenso wie die Hygieneanforderungen in der Branche“, sagt Jean-Marc Vesselle, Leiter der Geschäftseinheit Liquid Purification Technologies.

Herzstück der neuen Abfüllanlage ist der so genannte „Weißbereich“. Er wird mit gefilterter Luft versorgt und steht unter Überdruck, um das Eindringen von Verunreinigungen aus der Umgebung zu verhindern. Die dort eingesetzten, speziell geschulten Mitarbeiter tragen außerdem Schutzkleidung.

In der rund 300 m2 großen Halle können aus mehreren Silos sowohl Big Bags als auch Trommeln auf Edelstahlpaletten befüllt, dabei direkt gewogen, etikettiert und gehandhabt werden. Statt der sonst üblichen Gabelstapler wird ein schienengebundenes Verfahrsystem eingesetzt.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon