Kleinste Teilchen identifizieren

Liquid Particle Explorer

08.09.2004 Dank der automatisierten Mikro-Raman-Spektroskopie sollen sich µm-Partikel mit dem Liquid Particle Explorer einfach, schnell und zuverlässig identifizieren lassen

Anzeige

Dank der automatisierten Mikro-Raman-Spektroskopie sollen sich µm-Partikel mit dem Liquid Particle Explorer einfach, schnell und zuverlässig identifizieren lassen. Einziger manueller Schritt ist die standardisierte Filtration einer Lösung auf der Membrane. Ergebnis ist die Materialbestimmung jedes einzelnen Partikels durch die integrierte Datenbankabfrage der „Fingerabdrücke“ der Partikel in Form von Raman-Spektren. Das System ermöglicht die automatisierte Identifizierung von organischen und anorganischen Verbindungen bis zu einer Auflösung von 1 µm. Software und Dokumentation entsprechen den Auflagen der amerikanischen Gesundheitsbehörde.

Anzeige
Loader-Icon