Füllstand in schwierigen Medien messen

Liquiphant FTL31 und 33 Grenzsignalgeber

26.05.2015 Die Grenzstand-Sensoren Liquiphant FTL31/33 von Endress+Hauser sind kompakte Füllstandssensoren, die schwierigen Bedingungen gewachsen sind. Sie gelten als die kleinsten Vibroniksensoren am Markt und eignen sich daher auch für schwer zugängliche Plätze.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • mit 316L-Edelstahlgehäuse
  • CIP/SIP-konform
  • 3-A- und EHEDG-zertifiziert

Der Sensor FTL31 in Kurzrohr-Ausführung kommt zum Einsatz, wenn ein bestimmter Minimalabstand zur Behälterwand erforderlich ist (Bild: Endress+Hauser)

Aufgrund des Edelstahlgehäuses aus 316L sind die Sensoren robust und halten auch rauen Umgebungsbedingungen stand. Sie sind standardmäßig WHG-zertifiziert für Überfüllsicherung und Leckageerkennung. Die Plug-and-play-Funktion ermöglicht sofortige Betriebsbereitschaft auch bei wechselnden Medien und Medieneigenschaften ohne Kalibration und Abgleich. Neben der Kompaktversion steht ab sofort auch eine Kurzrohrversion bereit – zum Einsatz in Behältern, in denen ein bestimmter Abstand aufgrund von Ablagerungen und Ansatzbildung notwendig ist. Beide Versionen sind CIP/SIP-konform sowie 3-A- und EHEDG-zertifiziert.

Achema 2015 Halle 11.1 – C27

Brau Beviale 2015 Halle 6 – 407

Grenzsignalgeber 1507pf908

Anzeige
Loader-Icon