Neue Features für den Anwender

m600 advanced

25.08.2010 Mit den eigens entwickelten Drucksystemen m600 advanced und m600 basic bietet Wolke für jeden Anwender die geeignete Kennzeichnungslösung. Das Codiersystem m600 advanced wurde für die Pharmaindustrie entwickelt, das m600 basic hingegen ist das ideale System für die Kennzeichnungsanforderungen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

Anzeige
m600 advanced

Das Codiersystem m600 advanced wurde für die Pharmaindustrie entwickelt (Bild: Wolke)

Das Zunehmen von Produktfälschungen und die damit einhergehenden Forderungen nach der lückenlosen Produktrückverfolgbarkeit verpflichtet die Pharmaindustrie zum Handeln. Länderspezifische Richtlinien fordern die lückenlose Dokumentation aller Produkte von der Einzelverpackung, den Verpackungsbündeln über Versandkartons bis hin zur Palette. Alle Verpackungseinheiten müssen zur Nachverfolgbarkeit des  Herstellungsprozesses mit individuellen Seriennummern versehen werden. Das Codiersystem m600 advanced hat mit dem aktuellen Software Release viele neue Features für den Anwender eingebaut. So ermöglicht nun die Nutzung von XML-Formaten das einfache Handling von Druck- und Anlagendaten und gewährleistet so dauerhafte Datenkompatibilität. Tinten und Kartuscheneinstellungen wurden optimiert. Es können kundenindividuelle Tintentypen eingestellt werden, ein Tintenauswahlmodus erleichtert das Arbeiten und die neue Funktion zur Tintenparameteroptimierung führt zu bestmöglichen Druckergebnissen. Der m600 advanced kann ab sofort auch QR-Codes drucken.

Fachpack 2010 Halle 2 – 105

Anzeige
Loader-Icon