Schnell absperren und entlüften

Manometerabsperrventil in kompakter Bauweise

24.02.2010 Das neue kompakte Manometerabsperrventil von Swagelok zeichnet sich durch seinen geringen Platzbedarf und die kleine Grundfläche aus. Die Konstruktion ermöglicht schnelles und einfaches Absperren und Entlüften von Manometern.

Anzeige

Bild: Swagelok

Das Ventil kann mit Manometern des Herstellers eingesetzt werden. Die Manometer sind mit Rohrstutzenenden richtungseinstellbar, wodurch Gewindeverbindungen und Leckagepunkte vermieden werden. Durch die kompaktere, leichtere Konstruktion sind weniger Befestigungen notwendig. Rohrverschraubungen am Ventilkörper sorgen für leckdichte Verbindungen, geringere Montagezeit und -kosten sowie eine sichere Rohrerfassung und Vibrationsbeständigkeit.
Die Konstruktion enthält ein Entlüftungsventil für den einfachen Ablass des Fluiddrucks, der nach der Absperrung zwischen dem Ventilsitz und dem Manometer ansteht.
Das kompakte Manometerabsperrventil von Swagelok ist mit 1/2 Zoll oder 12 mm Rohrverschraubungen als Endverbindungen erhältlich und besteht aus Edelstahl 316. Das Ventil ist je nach Spindel und Packung für Temperaturen bis 232 °C zugelassen. Es ist eine Weichsitz-Spindel mit PCTFE-Spindelspitze erhältlich, und Benutzer können zwischen Packungen aus UHWPE, PFA oder PEEK wählen. Der Ventil ist für Drücke bis 275 bar (4.000 psig) zugelassen.

Loader-Icon