Markt

Markenschutz: Kooperation zwischen Merck und Brandwatch

26.01.2016 Der Healthcare- und Life-Science-Konzern Merck baut seine Zusammenarbeit mit dem Markenschutz-Unternehmen Brandwatch Technologies zu einer langfristigen Partnerschaft aus. Der Konzern aus Darmstadt erweitert damit sein Securalic-Produktportfolio.

Anzeige

Merck arbeitet gemeinsam mit Brandwatch für den Marken- und Verbraucherschutz (Bild: Merck) (Bildquelle: Merck)

Unter dem Markennamen Securalic vertreibt das Unternehmen sichtbare, versteckte oder forensische Sicherheitsmerkmale in individuellen Sicherheitslösungen. Mit der hinzugewonnenen Produktpalette des Geschäftspartners steigt die Kombinationsvielfalt. Beispielsweise kennzeichnen unsichtbare Security-Pigmente Lacke, Kunststoff- und Druckerzeugnisse. Passende Lesegeräte machen die versteckten Markierungen sichtbar. Entlang der Lieferkette sind dadurch Originale zuverlässig und schnell von Kopien zu unterscheiden.

Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen so Markenprodukte vor Nachahmung schützen, den Verbraucherschutz stärken und Produktpiraterie pharmazeutischer Produkte erschweren.

(ak)

Anzeige
Loader-Icon